Sie befinden sich:  » Autoinflammatorische Syndrome » Formen der Autoinflammatorischen Syndrome » FMF 

FMF

Familiäres Mittelmeerfieber

Das Familiäre Mittelmeerfieber (FMF) ist eine autosomal-rezessiv vererbte Erkrankung, die gehäuft bei Bewohnern der östlichen Mittelmeerregion auftritt. Die meisten Patienten haben ihre ersten Fieberschübe im frühen Kindes- und Jugendalter. Hierbei handelt es sich um eine chronische Erkrankung, die durch sporadisch auftretende Fieberschübe mit begleitenden Bauch-, Brust- oder Gelenkschmerzen charakterisiert ist. Eine Beeinträchtigung der Nierenfunktion aufgrund schwerer Proteinablagerungen kann in der späten Phase der Erkrankung beobachtet werden.

undefinedDownload FMF [PDF, ca. 78 KB]

Aktuelles & Studien

Schnitzler-Syndrom (monozentrische Investigator-initiierte Studie)

16.04.2018  |  Kat: Studien

Neue Studie bei Schnitzler-Syndrom

4th Autoinflammation Masterclass 28. - 29.04.2016 in Berlin

11.04.2016  |  Kat: News

Dear Colleagues, It is a pleasure for us to cordially welcome you to the beautiful city of Berlin...

8th International Congress of Familial Mediterranean Fever and Systemic Autoinflammatory Diseases

30.09.2015  |  Kat: News

30. September - 03. Oktober 2015 in Dresden